• sl-1

    Sicherheitstechnik

    Die Fachkompetenz des IFAM-Teams beruht auf über 23-jähriger Erfahrung in den Bereichen Gefahrenmelderzentralen, Feuerwehrperipherie und Gateways.

    • Brandmeldetechnik Kundenspezifische Entwicklungen wie BMA und EMA
    • Feuerwehrperipherie Geräte für die Einsatzleitung der Feuerwehr sowie technisches Personal wie FBF, FAT und FIBS®.
    • GatewaysMultifunktionale Baugruppen zur Anschaltung von Subsystemen sowie Bereitstellung von Diensten wie ESPA
  • sl-2

    Sicherheitstechnik

    Wir verfügen über hochqualifizierte Spezialisten der Hard- & Softwareentwicklung, die für Sie auch die anspruchvollsten Aufgaben in der Gefahrenmeldetechnik nach internationalen Standards lösen.

    • Hard- & SoftwareentwicklungAuf den Gebieten Sicherheitstechnik und Gebäudeautomatisierung
    • Normen und RegelungenNationale und internationale Normen und Regelungen als Grundlage der Realisierung unserer Entwicklungsleistungen.
    • StandardsISO, DIN, EN, ATEX, VdS
  • sl-3
  • sl-4
  • sl-5
  • sl-7
IFAM: Home News Einbruchmelderzentrale MultiFlex Control

Einbruchmelderzentrale MultiFlex Control

Ablösung der EMZ-5008 durch die MultiFlex Control!

Multiflex Zentrale 3D kleinDie MultiFlex Control (MFX) ist eine Einbruchmelderzentrale der neusten Generation. Sie basiert auf der Hardware und auf dem Betriebssystem der FlexES. Mit der Entwicklung der MFX wurde der Funktionsumfang der EMZ-5008 nahezu vollständig umgesetzt und ermöglicht so den 1:1-Austausch vorhandener Alt-Zentralen. Die EMZ-5008 Zentrale kann somit ohne Änderung der bestehenden Installation und Peripherie durch eine MFX-Zentrale ersetzt werden. Installierte EMZ-5008-Komponenten, wie Ringlinienkarten (ab Version V3.00R000), esserbusE®-Koppler, FB8 sowie paralleles Wählgerät, können weiter verwendet werden. Die MFX entspricht den Anforderungen nach VdS 2252:2014, Klasse C. Der Koppler 5G3A wurde überarbeitet und steht der MFX wieder zur Verfügung.

Die bisherigen Ringlinienkarten können über den Anschluss eines neu entwickelten Bereichsinterface weiter verwendet werden. Über das neue Bereichsinterface sind 8 rückwirkungsfreie Anschlüsse mit je 0,5A (12V) für externe EMA-Komponenten verfügbar. Die MFX kann wie die EMZ-5008 an das essernet® angeschlossen werden und unterstützt die konfigurierte essernet®-Funktionalität inklusive Bedienung und Anzeige über ABIGA sowie über SEI. Das integrierte Bedienteil der MFX gestattet eine einfache und sichere Bedienung. Bereits vorhandene Bedienteile (FB8) werden unterstützt. Ein Protokolldruck wird über MEFA-Drucker realisiert. Die MFX wird mit Hilfe eines modernen PC-Programmiertools (MFX-Tool) mit grafischer Oberfläche konfiguriert. Die Kundendaten der EMZ-5008 können durch das MFX-Tool importiert werden. Die bestehende Projektierung wird übernommen und steht im MFX-Tool wieder zur Verfügung. Dies schließt die konfigurierten Koppler und die Funktionen von Meldergruppen und Steuergruppen ein. Die MFX steht in deutscher, französischer und englischer Sprache zur Verfügung. Die MFX sowie die aufgeführten Komponenten sind ausschließlich über IFAM als Vertriebspartner erhältlich! Zubehör rund um die Einbruchmeldetechnik kann weiterhin über bestehende Partner bezogen werden.Unbenannt 1

Ausbau: 
- bis zu 6 Ringlinienkarten
- 8 Sicherungsbereiche pro Ringlinienkarte
- 48 Bereiche
- 64 Teilnehmer auf einem Ring
- 16 FB8 (ab Serie 02)
- MEFA Protokolldrucker
Verfügbare Komponenten:
- MultiFlex in der 1-Gehäuse- und 2-Gehäuse-Variante für den Ausbau mit bis zu 2 bzw. bis zu 6 Ringlinienkarten
- aktuelle Ringlinienkarten ab der Software-Version V3.00R000
- Fernbedienfeld FB8 (Serie 02)
- überarbeitete 5G3A Blockschloss Koppler
- Ereignisdrucker MEFA
- Bereichsinterface
- Koppler 5G3A
Bestellnummern:  
9102.2060
9102.2052 
9102.2069 
9102.2022
9102.2059
9102.2068
9102.2061
MultiFlex Control 2-Ring-Zentrale
MultiFlex Control 6-Ring-Zentrale
MultiFlex Control BAF Bedien- und Anzeigefeld
5G3A-Koppler
Ringlinienkarte
IRAS basic-EMA
Fernbedienfeld FB8

Der neue Koppler 5G3AKoppler Neu klein

Der neue Koppler ist Anschluss- und Funktionskompatibel zum alten 5G3A-Koppler und stellt damit einen gleichwertigen Ersatz dar. Der neue 5G3A-Koppler kann zusammen mit alten EMA-5008-Kopplern auf einem Ring betrieben werden. Der neue 5G3A-Koppler kann an bestehende EMZ-5008-Installationen angeschlossen werden (Ringlinienkarten ab der Software-Version V3.00R000).

Nicht mehr unterstützt werden:
- EDA-Technik
- Einbau-Protokolldrucker für EMZ-5008    
- serielle Wählgeräte
- DCF-77-Koppler 384626
- LED-Fernbedienteil 384795/384796
- LED-Anschlusstechnik 384797
- Software tools5008
- Fernwartung Remote

 

 

 

 

 

 
 
 
 

Aktuelle News

Support

Unseren Kundendienst erreichen Sie werktags in der Kernarbeitszeit von 7.30 Uhr bis 16.15 Uhr. Dabei stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner rund um die IFAM-Produkte zur Verfügung.

 

Kundendienst/Technik

 

Kontakt

IFAM GmbH Erfurt

Parsevalstraße 2
D-99092 Erfurt