IMT4OUT

IMT4OUT
 

Die IMT-Baugruppen-Familie wird vorrangig zur Anzeige von Gefahrenzuständen in Form von grafischer Anzeige (auch als elektronische „Lageplantableaus“ bezeichnet) genutzt. Weiterhin existieren Anmerkungen in den TAB’s von Feuerwehren und Brandschutzbehörden, die eine LED über dem Reiter einer Feuerwehr-Laufkarte (Meldergruppenanzeige) verbindlich fordern. Dieses Leistungsmerkmal wird ebenso mit der IMT4-Baugruppen-Familie realisiert. Ebenfalls kommen die Baugruppen zur Visualisierung von Alarmen, Störungen und Abschaltungen (PCTAB), zur Darstellung eines Feuerwehr-Anzeigetableaus (PCFAT) auf einem PC, zur Verwaltung von FWLK beim Laufkartendrucksystem (LDS) sowie für die webbasierende Gefahrenmeldung (IRAS) zum Einsatz. Um das System variabel einsetzbar zu gestalten, stehen IMT- Baugruppen mit unterschiedlicher Funktionalität zur Verfügung.

Ausgabebaugruppe IMT4OUT enthält 16 plusschaltende Open-Collector-Ausgänge. Die Verbindung zur Rechnerkarte IMT4CPU erfolgt über einen speziellen Systembus (10-poliger Steckverbinder). Es sind maximal 8 Baugruppen kaskadierbar, so dass bis zu 128 Ausgänge zur Verfügung stehen
Ausgangssignale sind an jeweils 3-polige Steckschraubklemmen verfügbar. Es sind an jedem Ausgang die externe Betriebsspannung für die Ausgangsstufe anzuschließen (+UB,  UB)., der Ausgangstransistor schaltet nach +UB. Die Belastbarkeit beträgt max. 42 V DC / 0,5 A
jeder Ausgang ist separat mittels Optokoppler galvanisch getrennt ausgeführt. Dadurch können Signale für verschiedene Systemen generiert werden (z.B. im Störmeldesystem).
Ausgangsschaltung gestattet den direkten Anschluss induktiver Lasten (integrierte Freilaufdioden)

 

Abmessungen (HxBxT)    160 x 100 x 20 (mm)


Bitte geben Sie immer Hersteller und Typ der BMZ bei der Bestellung an!

Weitere Informationen

  • Produkt-Nr.: 9102.0237
  • Preis: 232,00 €
Gelesen 1423 mal

Ähnliche Artikel

Mehr in dieser Kategorie: « IMT4IN IMT4REL »